Wir unterstützen Sie in allen Bereichen:
Luft - und Raumfahrt

Einer unserer Schwerpunkte sind Faserverbundstrukturen

Wir unterstützen Sie in allen Bereichen:
Fußgängerschutz

Ein Randthema wurde zu einem zentralen Auslegungskriterium für Haube und Stoßfänger vonPKWs.

Wir sind seit 1999 aktiv dabei.

Wir unterstützen Sie in allen Bereichen:
Schienentechnik

Unsere Gutachtertätigkeit verbesserte die Dauerfestigkeit

Wir unterstützen Sie in allen Bereichen:
Medizintechnik

Wir optimieren Prothesen.

An den Menschen trauen wir uns noch nicht.

Wir unterstützen Sie in allen Bereichen:
Crash

Es gibt viele Sicherheitsvorschriften, die erfüllt man nur mit Simulation.

Wir unterstützen Sie in allen Bereichen:
Solartechnik

Die Sonne spendet Wärme. Für Temperaturbeständigkeit sorgen wir.

Ingenieurdienstleistung - Unsere Geschäftsfelder

Mit Wissen, Erfahrung und der richtigen Software aus einer Hand holen wir für unsere Kunden das Beste aus der Simulation heraus und helfen bei der Entwicklung von oft wegweisenden Lösungen für die unterschiedlichsten Bereiche. Unser Team erarbeitet auch für ihr Projekt eine optimale individuelle Lösung.

+

+Faserverbundtechnik

Neben der klassischen Faserverbundtechnik mit 2-dimensionalen Glas-, Natur- oder Kohlefaser-geweben, die wir effektiv und zeitsparend mit unseren speziellen Modellierungswerkzeugen in ANSA erstellen, erschließen wir eine Konstruktions- und Fertigungstechnik für ultraleichte Strukturen, die basierend auf geodätischen Raumkurven die leichtesten und hochfesten Körper darstellen, die bis dato produziert wurden. Hier werden hochfeste Faserbündel ( Carbon-Rovings ) mit extrem niedrigem spezifischen Gewicht (1,8 g pro ccm) und mit einer Steifigkeit, die deutlich höher als Stahl und einer Festigkeit, die bis zum 3-fachen von Stahl reicht, in exakt die Richtung plaziert werden in der die Last übertragen werden soll.
Beispielsweise kann ein Hängebeschlag, der in einer bestehenden Bauweise ca 250 g wiegt, mit 50 g Gewicht eine Last von bis zu 2 t tragen.

+Schienenfahrzeuge

Die Bauweisen neuartiger Schienenfahrzeuge, die zum einen im Hochgeschwindigkeitsbereich dynamischen Höchstlasten sowohl in der Struktur als auch in den Fahrgestellen ausgesetzt sind und zum anderen im Massentransport innerstädtisch hohen Betriebslastanforderungen genügen müssen, können heute mit modernen Berechnungsverfahren weitestgehend schon in der Konzeptions- und der Prototypenphase mit der geforderten Betriebs-festigkeit entwickelt werden.
In dieser Phase können wir durch unser Expertenteam Unterstützung bei der Bewertung von Starrkörpersimulationen und Betriebsfestigkeits-berechnungen Hilfestellung zur Auswahl und technischen Bewertung bei der Beschaffung von Fahrzeugen bieten.
Auch die Bewertung von Reparaturmaßnahmen nach Unfall- oder sonstigen Schäden an Schienen-fahrzeugen sind Bestandteil unseres Beratungs-portfolios.
Nachweise von Crashsicherheit können durch dynamische Simulationen entsprechend ECE-Regularien abgesichert werden.

+Umformtechnik

Im rotglühenden Zustand läuft ein Eisenbahnschienenstrang durch das letzte Walzgerüst.
Die thermo-mechanisch gekoppelte Simulation erlaubt die Bewertung der Materialstruktur durch den Einfluß des Walzens.
Es werden parallel zwei Arten von Simulationen berechnet. Eine Temperaturfeldberechnung berücksichtigt Strahlung, Konvektion, Wärmeentstehung durch Umformen und Wärmeleitung. Eine mechanische Berechnung mit einem viskosen Fließverhalten der Struktur unter Berücksichtigung der Temperaturabhängigkeit des Materials liefert das starrplastische Verhalten des Schienenstrangs in den Walzen.

+Crash

Ein Pfahlaufprall wird bei der passiven und aktiven Sicherheitsbetrachtung als Crashlastfall vorgeschrieben. Er ist sicherlich spektakulär, aber nur einer unter vielen.

+Luft- & Raumfahrttechnik

Parabolantennen an Satelliten sollten extrem leicht sein, aber ihre perfekte Form während der Nutzung behalten. Ein ideales Thema für eine automatische Optimierung der Verstärkungsrippen hinsichtlich Position, Dickenverlauf und Höhe. Verschiedene typische Lastfälle werden definiert und der Algorithmus findet das Optimum für dieses Lastkollektiv.

+Medizintechnik

Patientenindividuelle Auswahl von Implantaten, FEM-Simulation Einbeinstand
 
Die biomechanische FEM-Simulation von Implantaten im Knochenverbund erlaubt eine Einschätzung der Funktionalität der individuellen Prothese, die für einen spezifischen Patienten eine möglichst optimale medizinische Versorgung anbieten kann, indem bestimmte Kriterien des Verbundverhaltens dem operierenden Chirurgen zur Beurteilung zur Verfügung gestellt werden.
Die lokalen Steifigkeiten des Knochens sind normalerweise bei jedem Menschen je nach Lebensweise und Alter deutlich unterschiedlich. Die Computer-Tomographie-Daten des Patienten können genutzt werden, um eine sogenannte lokale orthotrope Materialsteifigkeitsdefinition des Knochens festzulegen. Sie erlaubt eine realitätsnahe Beschreibung des Spannungs-Dehnungsverhaltens des Knochens in der unmittelbaren Nähe der Prothese.
 Eine Bibliothek von räumlichen FEM-Modellen, die bereits verschiedene Standard-Prothesen unterschiedlicher Größe enthalten, erlaubt zügige Analysen, die z.B. für die Simulation des Einbeinstandes ( Treppensteigen ) eingesetzt werden können.

+Sportgeräte

Ein Tennisschläger sollte ein bestimmtes Gewicht, eine hohe Steifigkeit und eine ausgewogene Dynamik während des Schlages haben. Die Berücksichtigung dieser geforderten Qualitäten führt zu einem wertvollen Hightech-Produkt. Das Material ist Kohlefaser und der Schwerpunkt wird so gewählt, dass der Arm des Spielers möglichst wenig belastet wird.

Ein satter Schuß von Ronaldo auf den Aluminiumrahmen des Tores bildet die Lastannahme für unsere Simulation. Der Ball wird fast zu einer Halbmondform belastet und das Gitternetz im Ball, das den Torerfolg anzeigen soll, wird extrem belastet. Unsere Simulationen sollen gewährleisten, dass jeder Torschuss des Balles auch in der Verlängerung noch registriert werden kann.

+Fußgängerschutz

Ein Randthema in der passiven und aktiven Sicherheitsentwicklung wurde zu einem zentralen Auslegungskriterium für Stoßfänger, Kotflügel und Motorhauben von PKWs - der Fußgängerschutz. Gegensätzliche Anforderungenn machen es dem Konstrukteur sehr schwer eine Lösung zwischen dem sanftem Auffangen des Fußgängers und einem stabilen Verhalten während hoher Geschwindigkeiten oder dem Aufprall auf nicht menschliche Gegenstände.

Die Haubenzertifizierung verlangt ca. 100 Impaktor-Schüsse auf ein Raster auf der Motorhaube. Nur die Simulation erlaubt eine kosteneffizientes Vorgehen, ohne dass viele teuere Prototypen verwendet werden müssen.

+Elektrotechnik

In der Konsumgüterindustrie sind Falltests in verschiedenen Positionen und aus einer bestimmten Höhe vorgegeben. Virtuelle Falltestsimulationen liefern schon in der Konzeptphase wertvolle Hinweise für die Konstruktion. Gehäuseschäden, gebrochene Bauteilverbindungen oder abgelöste Platinen und elektronische Bauteile sind in der Vorauslegung auszuschließen. Vorallem bei Kunststoffgehäusen ist eine genaue Abbildung der Verbindungsstellen wichtig, um die Versagenszustände korrekt im Modell abzubilden.

 

Der mechanische Teil eines Elektroschalters springt abrupt in einen anderen Schaltzustand. Der Schaltvorgang ist ein mechanisches Beulen. Die Struktur aus Schalenelementen erfährt während der Betätigung einen Spannungszuwachs bis zum Stabilitätspunkt und springt dann in einen anderen stabilen Gleichgewichtszustand. Das erreichte Spannungsniveau liefert eine Aussage über die maximal mögliche Anzahl von Schaltvorgängen.

 

+Nutzfahrzeuge

Die europäische Norm ECE R66 schreibt den Umsturz eines Reisebusses vor, bei dem keine Busteile in einen festgelegten Überlebensraum eindringen dürfen. Als Alternative zum realen Busumsturz bietet sich eine dynamische explizite oder implizite Crashsimulation an. Der entscheidende weitere Vorteil neben der Kostenersparnis ist die Möglichkeit, Varianten zu rechnen, d.h. sollte die Konstruktion versagen, können leicht Verstärkungen eingefügt werden. Das Modell besteht aus Balken- und Schalenelementen. Zur Visualisierung werden die Balken als Hexaeder mit eingespielten Ergebnisdaten dargestellt.

Die Dichtigkeit von Kraftstoffleitungen ist im Automobilbau von großer Bedeutung. An einer Schlauch-Nippel-Verbindung werden mit Hilfe des nichtlinearen zeitabhängigen Gummiverhaltens die jeweiligen Umschlingungskräfte ermittelt. Mit Materialdaten des gealterten Gummis kann das Dichtigkeitsverhalten nach längerer Einsatzdauer abgeschätzt werden.

 

+Solartechnik

Solartechnik funktioniert durch Sonnenenergie, die über große Flächen gesammelt, sich zu nennenswerten Mengen aufaddiert. Diese Flächen müssen kostengünstig mit Kollektoren belegt werden, die aber auch die Temperatur- oder Dynamiklasten aushalten. Leichtbau der etwas anderen Art.

 

+Maschinenbau

Bearbeitungsanlagen sind mit vielen verschiedenen Werkzeugen bestückt, um ein Bauteil in einer bestimmten Abfolge zu bearbeiten. Jedes Einzelwerkzeug erzeugt bei seinem Einsatz eine Kraft auf die Anlage, deren Laufelemente auf Schienen bewegt werden. Hierbei geht es um tausendstel Millimeter Toleranz, die bei der Bewegung eingehalten werden muss. Die Verschiebungen aus der Simulation kann man nur durch eine Skalierung und Überhöhung der Bewegung bewerten.

 

 

Zufriedene Kunden sind die besten Referenzen

Diese Webseite verwendet Cookies um Informationen über die Verwendung dieser Webseite zusammeln, wie z.B. Ihre Verbindungsgeschwindigkeit, Details über Ihr Betriebssystem, Zeitpunkt und Dauer Ihres Besuches oder Ihre IP Adresse.

Akzeptieren